Willkommenspaket geht in die 12. Runde

500 Studenten freuten sich über gepackte Taschen

Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr freute sich das Citymanagement, in diesem Jahr die schöne Tradition fortzusetzen und die Erstsemester der TUHH in Harburg wieder mit einem Event – natürlich unter Berücksichtigung der Coronaauflagen – herzlich willkommen zu heißen!

Rund 500 Studenten füllten den Marktplatz am Sand und standen Schlange, als der Präsident der TUHH, Prof. Dr. Andreas Timm-Giel gemeinsam mit Dr. Ralf Grote, dem stellvertretenden Bezirksamtsleiter Dierk Trispel neben Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude sowie des Citymanagements die neuen Taschen übergaben. Die Taschenvergabe erfolgt dieses Mal aus zwei Zelten, damit die Abstände gewährleistet sind und kam so gut an, dass nahezu alle Taschen übergeben wurden.

Eine europäische Produktion stand auch dieses Jahr wieder im Fokus bei der Beschaffung der Semestertaschen: Die Taschen wurden in einem polnischen Werk gefertigt und bestehen quasi aus alten PET-Flaschen, da das verwendete Material ein rPET-Recyclingfilz ist, der zu ca. 88% aus recycelten Fasern besteht. Durch die Wiederverwendung von Altmaterialien werden nicht erneuerbare Ressourcen in großem Maße geschont. Durch die innereuropäische Produktion werden zusätzlich lange Transportwege vermieden, was zu einer Reduktion der CO2-Emissionen führt. Die Taschen entsprechen vollumfänglich den heutigen Nachhaltigkeitskriterien und leisten ihren eigenen Beitrag zum Umweltschutz.

Die Give aways reichten von dem neu aufgelegten Harburger Kochbuch über diverse Gutscheine Harburger Händler und Dienstleister, Schokolade, Duschgel, Lavendelsäckchen bis hin zu Gemüsebeuteln angereichert mit vielen Flyern und Informationen. Für Sport, Spaß und Einkauf wurden Gymsacs (Turnbeutel) vom Marktkauf-Center gesponsert.

Bereits zum 12. Mal hat das Citymanagement Harburg gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg (TUHH), der Sparkasse Harburg Buxtehude sowie dem Phoenix Center ein Willkommenspaket für die Erstsemesterstudierenden geschnürt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.