07. NOVEMBER 2021 – 18. HARBURGER KULTURTAG

Mittlerweile ist der jährlich im Herbst stattfindende Harburger Kulturtag zu einem festen Bestandteil der lebhaften Kultur- und Kunstszene Hamburgs geworden. In diesem Jahr findet er zum 18. Mal statt. Am Sonntag, den 7. November, präsentieren sich zwischen 12.00 und 20.00 alle wichtigen Harburger Kultureinrichtungen. Darunter zum Beispiel der Kunstverein Harburger Bahnhof, die TU Hamburg, das Harburger Theater und natürlich das Archäologische Museum Hamburg. Mit dem Erwerb des Kulturtagspins für nur 3 Euro erhalten Besucher die Möglichkeit, ein von über 17 Kulturinstitutionen extra für diesen Tag zugeschnittenes Programm zu besuchen. Der Harburger Kulturtag findet in diesem Jahr – im Rahmen einer Kooperation mit dem Citymanagement Harburg – am „Verkaufsoffenen Sonntag“ statt.

Mehr Informationen können Sie dem Flyer entnehmen:

2. Alles wird schön e.V.

Willkommen zum Harburger Kulturtag 7.11.21, 12:00 – 18:00 Uhr bei Alles wird schön e.V. zur Ausstellung mit Arbeiten von 19 Künstler*innen. 

Titel der Ausstellung: Change

Ausstellungsdauer: 7. – 12. Nov.21

Am Sonntag, 7. Nov. 2021 gilt die 3G Regel: Genesen, oder geimpft, oder getestet. 

An den weiteren Tagen, 9. – 12 November ist eine Anmeldung erforderlich: info@alleswirdschoen.de. Es gilt ebenfalls die 3G Regel 

4. HinZimmer der BürgerStiftung Hamburg

Foto: BürgerStiftung Hamburg „Geschichtenbilder“

„Präsentation von Wortbildern und Bildwörtern“

Die Kunst mit Worten Bilder zu malen und Bilder in Worte zu verwandeln wollen wir zeigen und frei oder mit dem Kamishibai (Japanisches Erzähltheater) erzählen. Geöffnet von 12 bis 18 Uhr. Geschichtenerzählen jeweils um 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr für 30 Minuten. 

5. TU Hamburg
Eißendorfer Straße 42
Gebäude M, Eingangshalle

Die TU Hamburg ist im Besitz einer Reihe bedeutender Kunstwerke. In einem Rundgang
der Kunstinitiative erfahren die Teilnehmer:innen
mehr über die namenhaften Künstler:innen
sowie ihre an der TU Hamburg gezeigten Werke.
Die Führung startet im Gebäude M,
Eißendorfer Straße 42, um 12 Uhr.
Die Dauer beträgt ca. 90 Min.
12–13.30 Uhr
www2.tuhh.de/kunstinitiative

8. Fischhalle Harburg

Fotoart | Uwe Hameyer

Blickwechsel – Fotoausstellung

Die Fischhalle Harburg, Kulturzentrum mit Bistro, zeigt neue Werke und Composita des Fotografen Uwe Hameyer. Mit seiner Ausstellung Blickwechsel lädt der Künstler zum Entdecken einer maritimen Ästhetik Harburgs ein.

Seine Erkundungsregion ist der Binnenhafen, seine Bildsprache erzeugt umgedachte Wirklichkeiten. Die Fotowerke sind Ergebnis eines zweiten Hinsehens von wechselnden Standpunkten aus. Skulpturale Fundsachen im Industriegelände der Schlossinsel erscheinen durch den Blickwechsel wie Gesichter aus einer anderen Welt – industrial faces. Boote werden als Farb- und Formkonstellationen vom Wasser aus als duotone Fine Art Fotografien neu gesehen.

Am Harburger Kulturtag ist der Künstler anwesend. 

10. Künstler zu Gast in Harburg

SONNTAG 7. NOVEMBER 2021
13-20 UHR
MEYERSCHES HAUS LÄMMERTWIETE 14 HAMBURG 21073
MAYJIA EISVOGEL GILLE (ARTIST IN RESIDENCE HARBURG)
& HENDRIK VOERKEL (LEIPZIG)

VERANSTALTET VON: KÜNSTLER ZU GAST IN
HARBURG E.V.
14 UHR UND 18 UHR JEWEILS SPEZIAL PROGRAMM: LESUNG UND AUSSTELLUNG MIT MAYJIA EISVOGEL GILLE
EINTRITT FREI –
INFOS: 017623150691
ES BESTEHT MASKENPFLICHT


11. Künstlergruppe Seniorenresidenz Harburg

Helmsweg 32, 21073 Hamburg

Kunst im Schaufenster – Alt war gestern
Die Gruppe „Kreativer Begegnungsraum für Hochbetagte“ präsentiert ihre Gemeinschaftskunstwerke
im Schaufenster der Seniorenresidenz. In den ausgestellten Collage-Kunstwerken vereinigen sich die
Einzelteile auf spielerische Weise zu einer Gesamtheit, die eine berührende Verbindung zur Vielfalt
der ganzen Gruppe herstellt.
Projektleitung Ulrike Hinrichs
www.harburg-seniorenresidenz.de

12. wattenbergART

Ausstellung ARTenvielfalt
Bilder & Objekte

wattenbergART
www.wattenbergart.de
Harburg Arcaden
Lüneburgerstr. 39
21073 HH

16. Archäologisches Museum Hamburg

Am 18. Harburger Kulturtag können sich Besucher des Archäologischen Museums Hamburg auf ein exklusiv für diesen Tag zusammengestelltes Programm freuen: In der Sonderausstellung „Orte jüdischen Lebens in Harburg“ haben sie die Möglichkeit, jüdischer Geschichte zu begegnen und das Leben jüdischer Menschen in Harburg näher kennenzulernen. Aber auch archäologisch kann Harburg entdeckt werden: Ein extra Mitmachprogramm für große und kleine Besucher bietet Führungen und eine Rätsel-Rallye, bei der die Lebenswelt der frühen Harburger entdeckt werden kann.
Weitere Informationen unter: amh.de
Führung „Harburg archäologisch“
Von der Steinzeit bis in die jüngste Vergangenheit: In Harburgs Untergrund verbirgt sich ein spannendes Geschichtsbuch. Viele Ausgrabungen in den letzten Jahren brachten Licht ins Dunkel der Geschichte Harburgs. Ob Flintdolch, Grapen oder Ofenkachel: Mit über 50 Exponaten ist der Bezirk Harburg in der Archäologischen Dauerausstellung des Museums vertreten. Während dieser Führung lernen die Teilnehmer die Zeugnisse aus Harburgs Vergangenheit kennen und erfahren Spannendes über unsere Vorfahren.
Kurzführungen: 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 Uhr
Dauer: 30 min
Anmeldung erforderlich unter Tel.: 040/428 712 497
Harburgs Rätsel-Rallye
Bei der Rätsel-Rallye begeben sich die kleinen Besucher auf eine Spurensuche durch Harburgs Vergangenheit. Knifflige Fragen führen die kleinen Detektive quer durch die Ausstellung. Ist das Rätsel gelöst, kann die Lösung an der Museumskasse abgegeben werden. Unter den richtigen Antworten werden kleine Überraschungs-Preise verlost.
Für Kinder ab 10 Jahren
Termine: 12:00 – 18:00 Uhr
ohne Anmeldung
Tel.: 040/428 712 497

17. Ev. Luth. Kirchengemeinde Harburg-Mitte

Bremer Straße 9, 21073 Hamburg

Kunstprojekt „Kriegskinder – Die Schatten der Vergangenheit“

Wir haben in unserem Kunstprojekt Menschen aus dem Stadtteil zusammengebracht, Geflüchtete, Alteingesessene, Junge und Alte. Wie können wir dem kollektiven Schatten mit Pinsel und Farbe begegnen? Entstanden ist eine beeindruckende künstlerische Mischung an Werken. Projektleitung: Ulrike Hinrichs www.lösungskunst.com und Pastor Friedrich Degenhardt

Um 17.00 Uhr gibt unter Einbeziehung der Ausstellung eine Abendandacht zur Friedensdekade.

18. Kunstverein Harburger Bahnhof

Der Kunstverein Harburger Bahnhof zeigt vom 11. September – 14. November 2021 die Ausstellung „Küss mich, bevor du gehst.“ von Adam Christensen. Der in Dänemark aufgewachsene und in England lebende Künstler verwebt in seinen Arbeiten biografische mit theatralen Momenten und Träume mit Traumata. Daraus entstehen mitreißende und humorvolle Performances, Filme, Kurzgeschichten oder Stoffarbeiten, die von Liebe, Verlangen, Melancholie und Verlust durchzogen sind. 

Am Harburger Kulturtag findet um 15 Uhr eine Kuratorenführung von Tobias Peper statt.

www.kvhbf.de